Nationalratswahl 2024
Grüß Gott! Servus! Hallo! Grüß Dich! H
Am 29. September ist Nationalratswahl

So können Sie eine Wahlkarte beantragen

Am 29. September 2024 stehen wir vor einer Richtungsentscheidung: Sie können bereits jetzt eine Wahlkarte für die Nationalratswahl beantragen

1

Sie erfüllen alle Voraussetzungen, um einen Wahlkartenantrag zu stellen:

  • Sie sind bei der kommenden Nationalratswahl am 29. September wahlberechtigt.
  • Sie können begründen, warum Sie am Wahltag voraussichtlich nicht ihre Stimme im zuständigen Wahllokal abgeben können. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie am Wahltag arbeiten, nicht in Wien sein werden oder aus gesundheitlichen Gründen nicht in Ihr Wahllokal kommen können.
 
Mit der Wahlkarte können Sie in einem beliebigen Wahllokal in ganz Österreich wählen oder per Briefwahl im In- oder Ausland Ihre Stimme abgeben. Ihre Stimmabgabe muss bei der Briefwahl bis spätestens 29. September 2024, 17.00 Uhr bei der zuständigen Bezirkswahlbehörde eintreffen – zum Beispiel per Post, per Bote oder durch persönliche Abgabe.
2

Die zuständigen Stellen in Wien sind die Zuständigen Wahlreferate des Magistratischen Bezirksamtes. Eine Wahlkarte kann hier grundsätzlich auf mehrere Arten beantragt werden:

  • Per Online-Antrag
  • Per Online-Antrag mit digitaler Signatur (z.B: ID Austria)
  • Per formlosem schriftlichen Antrag – zum Beispiel per Brief, E-Mail oder Fax an das zuständige Wahlreferat
  • Ein persönlicher Antrag vor Ort am zuständigen Wahlreferat
 
Sollten Sie Ihren Wahlkartenantrag nicht selbst übermitteln können, so kann dies auch eine andere Person für Sie übernehmen. Sie müssen Ihren Wahlkartenantrag jedoch vorher unbedingt persönlich unterschreiben!
 
Sollte die Wahlkarte aus gesundheitlichen Gründen auch von einer Dritten Person abgeholt werden dürfen, so ist diese Person schriftlich im Antrag zu vermerken!
3

Wir empfehlen Ihnen, die Wahlkarte online zu beantragen. Dies ist entweder durch das Digitale Amtsservice (digitale Signatur – ID Austria) oder mittels Online-Antrag auf der Seite der Stadt Wien möglich – in diesem Fall müssen Sie jedoch ein Ausweisdokument Einscannen und digital übermitteln.

Sollten Sie sich für einen formlosen schriftlichen Antrag per Post, Brief oder Fax entscheiden müssen Sie jedenfalls folgende Informationen inkludieren.

  • Eine Begründung, wieso eine Wahlkarte benötigt wird
  • Vor- und Familienname
  • Geburtsdatum und Geburtsort
  • Nachweis der Identität (Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises oder eine E-Signatur)
  • Ihre Wohnadresse (Hauptwohnsitz)
  • Ihre Zustelladresse (wo Ihnen die Wahlkarte zugestellt werden sollen)

Bei einem persönlichen Antrag beim zuständigen Wahlreferat  müssen Sie einen Nachweis der Identität (Ausweisdokumente oder Führerschein) mitnehmen.

Letztmögliche Termine für eine Wahlkartenbeantragung sind:

  • Bei einem Online-Antrag oder schriftlichen Antrag können Sie bis 25. September 2024 Ihre Wahlkarte beantragen.
  • Ein persönlicher Antrag kann bis 27. September, 12.00 Uhr beim zuständigen Wahlreferat gestellt werden. Sie nehmen Ihre Wahlkarte im Anschluss gleich mit nach Hause.
4

Die Wahlkarten werden ab Anfang September 2024 laufend versendet. Sie bekommen die Wahlkarte direkt per Post an die angegebene Zustelladresse zugesendet oder können diese auf Wunsch auch beim zuständigen Wahlreferat abholen.

Sollten Sie Fragen haben können Sie sich auch jederzeit an das Bürgerservice der Wiener Volkspartei unter +43 (1) 51543-200 wenden.

Die Kandidaten der Wiener Volkspartei

Die Volkspartei ist die Europapartei Österreichs und bleibt auch bei dieser Wahl ein Motor des Umdenkens in der Europäischen Union. Seit dem Beitritt Österreichs zur EU, vor knapp 30 Jahren, setzen wir uns für gemeinsame Werte und die Gemeinschaft der Europäischen Union ein.

Aus Wien kandidieren zahlreiche Personen – weiter unten finden Sie nähere Informationen zu unseren Kandidatinnen und Kandidaten. Entscheiden Sie, wer Ihre Stimme im Europäischen Parlament für die nächsten fünf Jahre sein soll!

Reinhold Lopatka
Spitzenkandidat der Volkspartei, 1960

„Europa ist Teil unserer Erfolgsgeschichte und das soll auch so bleiben! Für mich steht fest: Gemeinsam mit einem jungen und vielfältigen Team werde ich eine starke Stimme für Österreich in Europa sein. Wir wollen Europa zum Besseren verändern. Mit Vernunft und Hausverstand!“

Kasia Greco
Spitzenkandidatin der Wiener Volkspartei, 1971

„Ich kandidiere, weil ich fest an ein starkes Europa glaube, in dem menschlicher Zusammenhalt, ein blühender Wirtschaftsstandort und leistbare Gesundheit vereinbar sind. Als Europäische Union müssen wir da jetzt in die Gänge kommen. Ich möchte meine Erfahrungen und Expertise im Team von Reinhold Lopatka einbringen.“

Anja Therese-Salomon
Kandidatin der Wiener Volkspartei, 1993

Valeria Foglar-Deinhardstein
Kandidatin der Wiener Volkspartei, 1985

Paul Pasquali
Kandidat der Wiener Volkspartei, 1980

Polina Vekova
Kandidatin der Wiener Volkspartei, 1992

Alexander Jezik-Osterbauer
Kandidat der Wiener Volkspartei, 1997

Antonia Pettauer
Kandidatin der Wiener Volkspartei, 2002